Archiv für Psychologie

Versklavte Gehirne – Bewußtseinskontrolle und Verhaltensbeeinflussung

Anzeige

Das Buch widmet sich einem Thema, das hochbrisant und zutiefst erschreckend ist: der Beeinflussung des menschlichen Bewußtseins.

Wer bislang glaubte, dass die Erforschung von sogenannten Mind-Control-Methoden noch in den Kinderschuhen steckt, wird eines Besseren belehrt.

Anhand vieler Beispiele wird dargelegt, wieweit die Forschungen fortgeschritten sind und was hinter diesen perfiden Entwicklungen steckt.

Der Autor stützt sich auf zuverlässige Quellen und zitiert aus Protokollen der Militärs, Geheimdienste und Regierungen.

 

Vortrag von Heiner Gehring zum Buch Bewußtseinskontrolle und Verhaltensbeeinflussung

4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Um die Masse zu manipulieren, muss man bei den Dümmsten anfangen

7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Der Fall Mollath aktuelle Reportage

Seit mehr als 7 Jahren sitzt » Gustav Mollath gegen seinen Willen in der geschlossenen Psychiatrie. Der Verdacht: Gustl Mollath wurde eingesperrt, um Steuersünder zu schützen. Das Politmagazin Report Mainz recherchiert seit April 2010 zu diesem unglaublichen Vorfall und bringt brisante Details ans Licht.

Gustav Mollath hatte die Schwarzgeldgeschäfte einer der größten deutschen Banken angezeigt. Anstatt die Steuerhinterzieher zu verfolgen, wurde Herr Mollath von der bayerischen Justiz in die geschlossene Psychiatrie gesperrt. Haben Justiz, » Politik und Psychiatrie dabei geholfen einen unbequemen Zeugen mundtot zu machen?

In die Psychiatrie kann jeder schnell gegen seinen Willen hineingeraten und man kommt nur sehr schwer wieder raus. Die unglaublichen Vorfälle im Fall Mollath lassen Justiz und Psychiatrie in Bayern in einem düsteren Licht erscheinen.

In den Fängen von Justiz, Politik und Psychiatrie

Auf 152 Seiten begründet die Regensburger Staatsanwaltschaft ihren Wiederaufnahmeantrag im Fall Gustl Mollath » zum Dokument

René Talbot, der Sprecher der Psychiatrieerfahrenen, über den Fall Mollath, das Gesetz zur psychiatrischen Zwangseinweisung und die Psychiatrie als Instrument politischer Gewaltausübung. Zum » Artikel heise.de

Zitat René Talbot Quelle » heise.de:

„Die Psychiatrie ist im Kern Zwangspsychiatrie, ihr Wesen ist es, Geständniszwang auszuüben. Mit Gewalt wird zu erduldende Körperverletzung durchgesetzt oder damit gedroht, um “Krankheitseinsicht” zu erpressen. Das ist immer eine “cruel, inhuman, degrading”, also folterartige Misshandlung. Obwohl unvereinbar mit den Menschenrechten, soll dieses Instrument der Herrschaft und die entsprechende Gewaltausübung durch den politischen Willen einer gesellschaftlichen Mehrheit nun mit dem neuen Gesetz legalisiert werden können. Psychiatrie ist also immer Instrument politischer Gewaltausübung.“

René Talbot ist seit den 80iger Jahren einer der engagiertesten Kritiker der Zwangspsychiatrie und ist auch in der “Irrenoffensive” aktiv, die z.B. an der Berliner FU die Reihe “Lehrstuhl für Wahnsinn” veranstaltet. Die BPE kooperiert auch mit liberalen Juristen, die Betroffenen Hilfestellung leisten.

» Quelle pflasterritzenflora

„Es steht im Grundgesetz dass die Würde des Menschen unantastbar ist, und es war bisher eine FARCE, eine LÜGE. Ich bin mit Menschen befreundet, die von der Psychiatrie ZWANGSmissbraucht wurden. Es ist mir ein Herzensanliegen, darauf hinzuweisen, dass es jetzt ein neues GESETZ gibt, und dass wir Menschen uns mit der » Pat­Verfü vor den Übergriffen der Psycho-Industrie schützen können! Das ist ein Riesen-Fortschritt und alle Parteien und alle Regierungen, die es bisher gab, haben ARG VERSAGT und haben vieles wieder gutzumachen an den Menschen, denen mit staatlicher Erlaubnis so viel grausames Unrecht angetan wurde, und leider immer noch wird.“ Zitat Nina Hagen aus dem Blogartikel von » pflasterritzenflora

PatVerfü – Die schlaue » Patientenverfügung schützt auch vor psychiatrischem Zwang und Entmündigung.

Rechtzeitige Vorsorge durch die spezielle Patientenverfügung gegen psychiatrischen » Zwang. Seit Inkrafttreten des Patientenverfügungsgesetzes am 1.9.2009 besteht die Möglichkeit, Selbstbestimmung in jeder Lebenslage zu bewahren, das heißt, auch gegen unerwünschte Einmischung durch die Psychiatrie Vorsorge zu treffen. Zum kostenlosen » PatVerfü-Formular

Zwangspsychiatrie: ein durch Folter aufrecht erhaltenes System

Im Folgenden soll untersucht werden, inwiefern Zwangspsychiatrie neben den elementaren Rechten auf Würde, Integrität und Selbstbestimmung ein weiteres Menschenrecht verletzt: Die Freiheit vor Folter. In der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte [Resolution 217 A (III) der Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948] wird Folter durch Artikel 5 verboten: „Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.” Zum » Artikel

 

10 Stimmen, 4.90 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

Manipulation von Massen

Im laufe der Geschichte haben Sozialwissenschaftler viele Techniken entwickelt und verbessert, um Bevölkerungen zu manipulieren und zu kontrollieren.

15 Stimmen, 4.93 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Prof. Hüther ADHS ist keine Hirnstörung

Professor Dr. Gerald Hüther (Neurobiologe und Hirnforscher) erläutert im ZDF Heute Journal, warum ADHS keine Krankheit ist. Prof. Dr. Hüther einer der bekanntesten Hirnforscher in Deutschland, der sich besonders mit der Entwicklung von Kindern befasst.

Die “Kinderpille” Ritalin steht auf einem der obersten Plätze der Liste der meistverkauften Psychopharmaka. Für den amerikanischen Psychologen Richard DeGrandpre ein gefährliches Paradoxon.
Anzeige

In seinem engagierten und kritischen Buch führt er den Nachweis, wie der Beschleunigungswahn unserer Gesellschaft und die ständige Zunahme von Sinnesreizen unser Bewusstsein und das unserer Kinder verändern.

Er zeigt auf, wie die Unfähigkeit, mit Langsamkeit umzugehen, Gesundheit zerstört und nennt den Preis, den besonders Kinder dafür bezahlen.

Mit der Einnahme von Stimulanzien, die Geschwindigkeit simulieren und mit einer “Krankheit”, die genau in dieses Bild passt.

 

 

ADHS gibt es nicht
Kurz vor seinem Tod gestand der amerikanische Psychiater Leon Eisenberg dem Medizinjournalisten Jörg Blech, das AHDS ein Paradebeispiel für eine fabrizierte Erkrankung sei, wie die FAZ berichtete … zum » Artikel meinungsverbrechen.de

Hirnschwund durch Psychopillen? zum » Artikel spiegel.de

Die Krankheitserfinder
Das ABC der erfundenen Krankheiten … zum » Artikel sueddeutsche.de
…………………………………………………………………………………………………………………..Anzeige
Alles, was die Psychiatrie weiß
Im Mai 2013 erscheint in den USA das überarbeitete Standardwerk der psychischen Erkrankungen … zum » Artikel welt.de

Psychiatrie ist ein Glaubenssystem
Die psychiatrische Lehrmeinung antizipiert ständig irgendwelche biologischen Ursachen für sogenannte psychische Krankheiten, doch bisher wurde noch nie etwas derartiges objektiv nachgewiesen … zum » Artikel meinungsverbrechen.de

Psychiater warnt vor den Auswüchsen der Psychiatrie
Psychische Krankheiten lassen sich nicht messen, US-Psychiater Allen Frances kritisiert die um sich greifende Diagnosewut seiner Zunft. Zum » Artikel daserste.de

14 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

Das innere Auge

Inhalt

Der arbeitslose Marc nimmt an einen scheinbar harmlosen Marketingexperiment teil: Zur Beobachtung seines Kaufverhaltens darf er als Testkäufer auf Kosten einer Marketingfirma einkaufen. Jedoch muss er sich zur Aufzeichnung seiner Hirnaktivitäten einen kleinen »Mikrochip in den Kopf einsetzen lassen. Zunächst scheint alles glatt zu gehen, doch dann funktioniert der Chip nicht richtig …

Quelle achimwendel.com

Regiekommentar

„Das innere Auge“ ist ein ironischer Protest gegen Manipulation durch die Werbung und die immer weitere Aufhebung des Datenschutzes. So wird der Hauptfigur des Films ein Chip in den Kopf eingesetzt, welcher jederzeit aktuelle Daten über seinen Träger direkt in den Computer einer ominösen Marketingfirma sendet. Natürlich ist das Science Fiction, jedoch ist der Film nicht weit von der Realität entfernt, wie man vielleicht vermutet. „Neuromarketing“ boomt …

Weiterlesen

16 Stimmen, 4.38 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

Recht auf Krankheit – Freiheit statt Zwang

Ein Beitrag von »Dr. David Schneider-Addae-Mensah Rechtsanwalt für Menschenrechtsfragen. Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts gegen psychiatrische Zwangsbehandlungen kommentiert von Dr. David Schneider-Addae-Mensah

Anmerkung zum »„Zwangsbehandlungsbeschluss“ des Bundesverfassungsgerichts vom 23.03.2011 – 2 BvR 882/09 –

Freiheit statt Zwang – PatVerfü – die schlaue Patientenverfügung

Die schlaue »Patientenverfügung schützt auch vor psychiatrischem Zwang und Entmündigung. Schirmfrau der Initiative ist Nina Hagen

Weiterlesen

10 Stimmen, 4.80 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Gehirnwäsche nach Sylvain Timsit

10 Strategien der Manipulation – Gehirnwäsche nach Sylvain Timsit

Sylvain Timsit zeigt in seinem Text „10 Strategien der Manipulation” auf satirische Weise, wie eine Gesellschaft manipuliert werden kann, ohne dass eine kritische Masse an Menschen in dieser Gesellschaft dies realisiert.

  1. Kehre die Aufmerksamkeit um
  2. Erzeuge Probleme und liefere die Lösung
  3. Stufe Änderungen ab
  4. Aufschub von Änderungen
  5. Sprich zur Masse, wie zu kleinen Kindern
  6. Konzentriere dich auf Emotionen und nicht auf Reflexion
  7. Versuche die Ignoranz der Gesellschaft aufrechtzuerhalten
  8. Entfache in der Bevölkerung den Gedanken, dass sie durchschnittlich sei
  9. Wandle Widerstand in das Gefühl schlechten Gewissens um
  10. Lerne Menschen besser kennen, als sie sich selbst es tun

Gehirnwäsche nach Sylvain Timsit

Allgemein ist Manipulation ein Begriff aus der »Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also sämtliche Prozesse, welche auf eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen zielen und diesen verborgen bleiben sollen.

6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Erlernte Hilflosigkeit

Dr. Levine  USA – Cincinnati – niedergelassener klinischer Psychologe und Psychiatrie-Kritiker. Artikel und Interviews in zahlreichen Zeitschriften. Buch-Veröffentlichungen: “Commonsense Rebellion: taking back your life from drugs, shrinks, corporations, and a world gone crazy” (2003), “Surviving America’s Depression Epidemic: How to Find Morale, Energy, and Community in a World Gone Crazy ” (2007).

Erlernte »Hilflosigkeit bezeichnet das Phänomen, dass Menschen und auch Tiere nach Erfahrungen der Hilflosigkeit oder Machtlosigkeit ihr Verhaltensrepertoire dahin gehend einengen, dass sie diese als unangenehm erlebte Zustände nicht mehr abstellen, obwohl sie es objektiv betrachtet könnten.

Dr. Bruce Levine – Erlernte Hilflosigkeit

6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)