Free Rainer – Dein Fernseher lügt

Free Rainer ist eine Kampfansage an billiges Unterhaltungsfernsehen. Ein Film, der Einblicke in das „System“ gewährt.

„Der Film hat einen sehr hohen Wahrheitsgehalt und die Art und Weise wie er präsentiert wird. Man könnte sagen der Film ist die deutsche Alternative zu “» Network (1976)

Der erfolgreiche und arrogante Fernsehproduzent Rainer produziert stumpfsinnige Seifenopern, Talkshows und Spielshows der primitivsten Sorte und wird mit Preisen und Geld überhäuft. Stress und soziale Isolation lassen Rainer zunehmend verzweifeln und nur regelmäßiger Kokain-Konsum macht sein Leben erträglicher. Der Quotenkönig hat das hirnlose Programm, das er verantwortet, satt.

Free Rainer – Dein Fernseher lügt

Erst als die junge Pegah mit Vollgas seinen Wagen rammt, erwacht er aus seiner Lethargie und erkennt, dass er für Einschaltquoten über Leichen gegangen ist. Rainer macht Schluss mit dem Unterschichtenfernsehen und erklärt der Unterhaltungsindustrie den Krieg. Gemeinsam mit einer Handvoll Verbündeter entdeckt er einen Weg, die Quoten zu manipulieren. Bald zeigt der clevere Guerilla-Feldzug erste Auswirkungen.

„4 Stunden am Tag. So lange sieht der Mitteleuropäer im Durchschnitt täglich fern. Als ich diese Zahl eines Morgens in der Zeitung las, konnte ich es erst nicht glauben. Das konnte einfach nicht stimmen. Rechnen wir mal 8 Stunden für Schlafen, 8 Stunden für Arbeiten, 1 Stunde für den Weg von und zur Arbeit, 1 Stunde für Nahrungsaufnahme und -abgabe, 1 Stunde für die elementare
Anzeige

Körperpflege. Es verbleiben: 5 Stunden. Moment mal: Das würde ja bedeuten, der Mitteleuropäer verbringt 80% seiner Freizeit vor dem TV-Gerät. Das bedeutet: 1 Stunde am Tag zum Leben.“ (Hans Weingartner)

„Das Fernsehen ist dabei, unsere Kultur in eine riesige Arena für Showbusiness zu verwandeln. Es ist natürlich möglich, dass wir das am Ende ganz herrlich finden und es gar nicht mehr anders haben wollen. Genau das hat Aldous Huxley vor fünfzig Jahren befürchtet.“ (Neil Postman, Wir amüsieren uns zu Tode, New York 1985)

Wir leben in einer ökonomischen Weltordnung. Wertvoll ist, was Geld bringt. Ein Fernsehbeitrag ist erst dann gut, wenn er Quote macht. Als erfolgreich gilt ein Film erst dann, wenn er über eine Million Zuschauer macht. Doch die totale Ökonomisierung des Geistes, auf die wir zusteuern, wird letztendlich zur Abschaffung desselben führen. Der kleinste gemeinsame Nenner führt zur Herrschaft des Primitiven. (Hans Weingartner)

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher verwenden wir für Social Media das 2-Klick-Button-System. Erst ein Klick auf den Schalter aktiviert den Button. Mit dem zweiten Klick können Sie Ihre Weiterempfehlung wie gewohnt senden.

Free Rainer – Dein Fernseher lügt
17 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse eine Antwort