Jetzt geht es weiter abwärts! Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden

Der sogenannte Euro-Rettungsschirm kann ratifiziert werden

Mehr als 37000 Bundesbürger haben sich gegen den ESM Wahnsinn Hilfe erhofft und in Karlsruhe geklagt. Doch nun hat sich bestätigt, was sich bereits vor Wochen abzeichnete. Die Verfassungsrichter haben den ESM-Rettungsschirm durch gewunken, verziert mit spärlichen Auflagen, die wohl eher Makulatur und so eine Art „Beruhigungspille“ fürs gemeine Volk sind.

Die Märkte haben jetzt was sie wollen und der Ausverkauf kann weiter gehen. Und auch die meisten Politiker sind hoch zufrieden. Und der Bürger (das gemeine Volk) ist weiterhin der Zahlmeister, der diesen Irrsinn finanzieren muss. Ein Fass ohne Boden.

Weitere tiefgreifende finanzielle Belastungen für Bürger und Steuerzahler werden nicht lange auf sich warten lassen. Soziale Leistungen wie beispielsweise Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Renten uvm. werden weiter verringert bzw. gekürzt werden. Da wird sich die Politik einiges einfallen lassen, um abzukassieren. Denn schließlich müssen mit Milliarden Banken

 

gerettet und der Euro-Rettungsschirm finanziert werden.
Anzeige

Besonders treffen wird es wie bereits in der Vergangenheit geschehen: Menschen die Sozialhilfe beziehen, Empfänger von Arbeitslosengeld, Rentner, Gering-Verdiener, Durchschnittsverdiener und den sogenannten Mittelstand. Die Belastungen werden ins unermessliche steigen.

Die meisten werden noch mehr arbeiten müssen, für noch weniger Geld. Die Armut wird sich gravierend ausdehnen.

 

Wir möchten in diesem Zusammenhang auch auf unseren Beitrag » “Der bedrohte Frieden” aufmerksam machen.

Aus gegebenen Anlass Reinhard Mey – Das Narrenschiff – Klabautermann führt das Narrenschiff – Volle Fahrt voraus und Kurs auf’s Riff

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher verwenden wir für Social Media das 2-Klick-Button-System. Erst ein Klick auf den Schalter aktiviert den Button. Mit dem zweiten Klick können Sie Ihre Weiterempfehlung wie gewohnt senden.

Jetzt geht es weiter abwärts! Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden
16 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse eine Antwort