Newsticker Wirtschaft – Preisexplosion bei Lebensmittel – Energiekosten schnellen in die Höhe – Kapitalkontrollen in Europa …

Energiepreise steigen am stärksten

Die Energiepreise sind seit September 2011 um sieben Prozent gestiegen. Die Preise für Mineralölprodukte liegen mit 9,3 Prozent deutlich über dem Vorjahresniveau, berichtet das Statistische Bundesamt. Erhebliche Anstiege gibt es auch bei Fernwärme (+8,7%), Gas (+5,3%) und Strom (+3%) … » zum Artikel Quelle Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de

Bei den Stromkosten langt der Staat am dicksten zu

Während sich ganz Deutschland über horrende Energiekosten auslässt, gibt es ein Ministerium, das schweigt. Nicht ohne Grund, denn die hohen Stromkosten bringen dem Finanzministerium einen wahren Geldsegen: Satte 6,7 Milliarden Euro spülte allein die Mehrwertsteuer für Strom 2011 in die Staatskasse … » zum Artikel
Anzeige 

Lebensmittel: Preisexplosion überrascht deutschen Großhandel

Die Preise für Lebensmittel sind in diesem Jahr überraschend stark gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat stieg der Preis sogar doppelt so stark wie erwartet. Im Großhandel ist das der stärkste Preisschub seit November 2011 … » zum Artikel Quelle Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de

Die spanische Bombe

In der Euro-Krise herrscht trügerische Stille: Die EZB hat die Bazooka rausgeholt, der Rettungsfonds ESM hat seine Arbeit aufgenommen, und die Bankenunion scheint nahe. In Wirklichkeit aber droht eine große Gefahr – nicht aus Griechenland, sondern aus Spanien … » zum Artikel Quelle Spiegel.de

Wann kommt der große Crash?

Großinvestoren fürchten den nächsten Börsenabsturz, vergleichbar mit der Lehman-Pleite 2008. Bereits in den kommenden Monaten wird es krachen, glauben sie. Und versuchen, sich strategisch ganz neu aufzustellen … » zum Artikel Quelle Handelsblatt.com

Panik befürchtet: IWF will Kapitalkontrollen in Europa

Der Internationale Währungsfonds (IWF) fürchtet, die Kapitalflucht in südeuropäischen Ländern könnte die Krise in der Eurozone zusätzlich verschärfen. Daher fordert der Fonds nun Maßnahmen auf nationaler Ebene, die Kapitalflucht einzudämmen. Dies berichtet der Finanzblog Zerohedge. Um Kapital wirksam am Abwandern zu hindern, müssten vor allem auch die Kapitalströme überwacht werden.

Wie solche Kapitalkontrollen aussehen könnten, zeigte bereits Italien, das die Höhe von zulässigen Barzahlungen senkte. Die zunehmende Verbreitung von elektronischen Zahlungsweisen erleichtert es den Behörden dabei, die » Geldströme zu überwachen … » zum Artikel Quelle Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher verwenden wir für Social Media das 2-Klick-Button-System. Erst ein Klick auf den Schalter aktiviert den Button. Mit dem zweiten Klick können Sie Ihre Weiterempfehlung wie gewohnt senden.

Newsticker Wirtschaft – Preisexplosion bei Lebensmittel – Energiekosten schnellen in die Höhe – Kapitalkontrollen in Europa …
14 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

Hinterlasse eine Antwort