Steuergelder für den Überwachungsstaat – Projekt „Indect“

„Erinnern Sie sich noch an » George Orwells “Big Brother is watching you”? An die erschreckende Vision von einem Staat, der seine Bürger rund um die Uhr »überwacht? Science Fiction, dachten wir. Doch die Realität hat die Fiktion längst eingeholt. Nicht nur, dass der Staat unsere Computer über “Bundestrojaner” ausspähen kann. Nein, – still, leise und heimlich arbeiten Forscher in Europa zurzeit an einem noch viel größeren Überwachungs- Projekt. Sein Name: Indect. Das Ziel: Die Entwicklung einer multimedialen Überwachungsplattform.“ »Quelle rbb-online.de

Magazin Kontraste – Steuergelder für den Überwachungsstaat – Projekt „Indect”



Prof. Peter-Alexis Albrecht, Rechtswissenschaftler:

„Diese Systeme gehen in den Alltag hinein, sie werden denjenigen treffen, diese Überwachungssysteme, der seinen Kaffee kauft, der ein Brötchen kauft und der einen Schlüssel fallen lässt. Das sind wir alle, wir alle geraten durch diesen Sicherheitswahn in die Situation, verdächtig zu sein. Das Menschenbild des Tatverdachtes ist kein Menschenbild der Demokratie.”

Bücher zum Thema Überwachung & Kontrolle

 

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher verwenden wir für Social Media das 2-Klick-Button-System. Erst ein Klick auf den Schalter aktiviert den Button. Mit dem zweiten Klick können Sie Ihre Weiterempfehlung wie gewohnt senden.

Steuergelder für den Überwachungsstaat – Projekt „Indect“
12 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Hinterlasse eine Antwort