Tag Archiv für Big Brother is watching you

ZDF Frontal21 – PRISM

„Um ihre Herrschaft zu sichern, werden die Eliten frühzeitig den totalen » Überwachungsstaat schaffen und eine weltweite Diktatur einführen.“ Carl Friedrich von Weizsäcker

 Frontal 21 – PRISM

 

ARD Monitor – Überwachung durch die NSA

Mehr zum Thema Überwachung

» Kontrolle total

» Projekt Indect

» Big brother is watching you

» Auf dem Weg zur Geheimpolizei

» Wie Bürger ausspioniert werden

» Wie der Frosch im heißen Wasser

» Auf Nummer sicher

» Bespitzelung im Internet

 

6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

US-Bespitzelung im Internet Obamas Überwachungsstaat

Der 29-jährige Edward Snowden hat US-Überwachungsprogramm PRISM öffentlich gemacht: “Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, die so etwas macht.” Zum » Artikel welt.de

US-Bespitzelung im Internet: Obamas Überwachungsstaat
Betroffen sind Verizon, Google, Apple » Facebook und Microsoft: Der Geheimdienst NSA sammelt heimlich die Daten von Millionen Telefonkunden und Internetnutzern. Mit dem Programm von Obama sind die USA endgültig zum Big-Brother-Staat mutiert. Zum » Artikel spiegel.de

Big Brother Obama
Der US-Präsident lässt Internetnutzer anzapfen. Zum » Artikel zeit.de

Ein » Überwachungssystem wie Prism lässt sich zumindest zum Teil austricksen. Aber wer einmal in Verdacht der Geheimdienste gerät, ist chancenlos, sagen Experten. Zum » Artikel zeit.de

PRISM ist ein seit dem Jahr 2007 existierendes, als streng geheim eingestuftes und von der US-amerikanischen National Security Agency (NSA) geführtes Programm zur Überwachung und Auswertung von elektronischen Medien und elektronisch gespeicherten Daten. Zum » Artikel

9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Die Überwachung des Bürgers im Namen der Sicherheit schreitet weiter voran

Unter dem Deckmäntelchen der sogenannten „Sicherheit“ werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mehrere Projekte finanziert, um Menschen noch besser kontrollieren zu können. Dazu werden Systeme entwickelt, die beispielsweise durch Gestik erkennen sollen, ob ein Mensch eine mögliche Gefahr bedeutet.

Überwachung der Bürger im Auftrag des Staates sponsoring by Steuerzahler … zum » Artikel deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Der erste Investor von Facebook nutzt sein Wissen im Sammeln von Daten auch zum Beobachten der Bürger … zum » Artikel deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Auch Bürger beim Autofahren sollen überwacht werden. Ein weiterer Schritt zum gläsernen Menschen … zum » Artikel deutsche-wirtschaftsnachrichten.de

Arte Dokumentation – Kontrolle total

10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Projekt Indect – Ein Albtraum wird Wirklichkeit

Erinnern Sie sich noch an den Roman von » George Orwell 1984, die erschreckende Vision von einem Staat, der seine Bürger rund um die Uhr überwacht? „Science Fiction“ dachten Sie? Die Realität hat die Fiktion längst eingeholt. Nicht nur das der Staat Computer über sogenannte Bundestrojaner ausspähen kann. Leise, still  und heimlich arbeiten Forscher in Europa an einem noch viel größeren Überwachungsprojekt. Der Name Indect. Das Ziel: Die Entwicklung einer multimedialen Überwachungsplattform.

Big brother is watching you – Die totale Überwachung. Mit Nachdruck wird daran gearbeitet

Nicht nur mit fest installierten Kameras will man die „Sicherheit“ erhöhen. Auch Drohnen sollen die Bevölkerung ins Visier nehmen. Was wie eine technische Spielerei aussieht hat es in sich. Denn die von Menschen nicht mehr überwachbare Datenflut, soll bald einem zentralen Computer überlassen

Anzeige

werden. Dieser soll selbständig erkennen, ob sich jemand ungewöhnlich, wie ein Verbrecher oder gar Terrorist verhält. Zeitgleich wird der Computer alle Informationen über die in den Fokus geratenen sammeln.

Mit Hilfe des Forschungsprojekt Indect soll aus dieser Vision schon bald Wirklichkeit werden. So will es die europäische Kommission.

Indect: „Intelligent information system supporting, obersavtion, searching and detection for secruity of citizens in urban environment (“Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Erfassung für die „Sicherheit“ von Bürgen in städtischer Umgebung“)

“Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf.” Johann Wolfgang von Goethe

Magazin Kontraste: Projekt Indect – Ein Albtraum wird Wirklichkeit



INDECT lässt den Bürger nicht mehr aus den Augen

Quelle Welt.de: Bei der Fußball-EM und den Olympischen Spielen wurde INDECT schon eingesetzt. Die Verhaltensanalyse per Kamera kombiniert das Programm mit anderen Datenquellen. Droht Europa die Totalüberwachung? » Zum Artikel

Indect – der Traum der EU vom Polizeistaat

Quelle zeit.de: Ein Forschungsprojekt soll Wege finden, Informationen aus dem Netz, aus Datenbanken und von Überwachungskameras zu verbinden – zu einem automatischen Bevölkerungsscanner. Die Europäische Union finanziert seit Jahresbeginn ein Forschungsprojekt, das all die bestehenden Überwachungstechnologien zu einem Instrument verbinden soll. “Indect” soll es möglich machen, dass alles gesehen und alles verfolgt werden kann. Insgsamt 14,86 Millionen Euro lässt sich die EU das auf fünf Jahre angelegte Projekt kosten.

Wird das Indect-Projekt realisiert, ist es der Albtraum jeder Bürgerrechtsbewegung. Verbindet es doch alle einzelnen Überwachungsinstrumente, die bereits jetzt installiert sind wie Videokameras, Vorratsdatenspeicherung, Handyortung, Gesichtserkennung oder Telefonüberwachung zu einem einzigen Spähprogramm. » Zum Artikel

EU-Überwachungsprojekt “Indect” Bedroht die Menschen-Suchmaschine Bürgerrechte?

Weiterlesen

25 Stimmen, 4.52 durchschnittliche Bewertung (90% Ergebnis)

Projekt „Clean IT“ EU plant umfassende Überwachung im Internet

Newsticker: Acta ist gescheitert, aber die EU versucht weiter, auf anderem Wege, die Zensur im Internet durchzusetzen. Offizieller Grund ist die Bekämpfung des Terrorismus. Das dafür ins Leben gerufene EU-Projekt „Clean IT“ stößt bei Datenschützern auf heftigen Widerstand. Nach dem Scheitern des Acta-Abkommens im Juli durch das EU-Parlament wollte sich die EU-Kommission nicht stillschweigend von der Idee abbringen lassen, Zensur im Internet weiter voran zu bringen. Ein erster Versuch wurde bereits über das angestrebte » „Notice-and-Action“-Verfahren unternommen. Ein Verfahren, das in engem Zusammenhang mit dem EU-finanzierten Projekt Clean IT steht.

Ein Vertraulicher Entwurf zum EU-finanzierten Projekt „Clean IT“, der der Bürgerrechtsorganisation European Digital Rights (EDRi) vorlag, sieht vor, dass jedwede Kommunikation im Internet von Privatunternehmen überwacht werden soll – natürlich nur, um die Nutzung des Internets durch Terroristen zu unterbinden. Es gehe dem Entwurf zufolge um die Unterbindung der … » zum Artikel - Quelle Deutsche Wirtschaftsnachrichten.de
Anzeige

CleanIT – Pläne zur Überwachung des Internets im großen Stil

Ein Dokument zum CleanIT-Projekt, dass in die Hände der Bürgerrechtsorganisation European Digital Rights (EDRi) gelangt ist, zeigt, wie weit sich die interne Diskussion bereits von der ursprünglich angekündigten Zielsetzung des Projekts entfernt hat. Und auch, wie weit sich das Projekt vom Boden der Rechtsstaatlichkeit entfernt hat.

Wie berichtet, zielt das von der Europäischen Kommission finanzierte CleanIT-Projekt darauf ab, den Terrorismus mit Hilfe von Selbstregulierungsmaßnahmen zu bekämpfen – mit Maßnahmen also, die die Prinzipien des Rechtsstaats unterlaufen … » zum Artikel - Quelle Datenschutzportal unwatched.org

» EDRi-Artikel im englischen Original (21.9.2012)

» Duchgesickertes Dokument (Version vom 28.8.2012 Englisch)

Während CleanIT sich auf der offiziellen Homepage als potentielle Taskforce im Kampf gegen den Terrorismus zu präsentierten versucht, zeigen sich beim Lesen des Berichts die tatsächlichen Dimensionen dieses Planes. Es ist eine umfassende Infrastruktur zur Kontrolle des Netzes auf unerwünschte Inhalte jeder Art geplant.

Auszüge

Aufhebung aller gesetzlichen Bestimmungen, die der Filterung/Überwachung der Internetanschlüsse von Angestellten in Betrieben entgegenstehen

Anzeige

Strafverfolgungsbehörden sollen die Möglichkeit erhalten, Inhalte zu entfernen, “ohne (dass sie sich an) die arbeitsintensiven und bürokratischen Prozeduren wie Notice &Takedown halten” müssen

“Wissentlich” auf “terroristische Inhalte” zu verlinken soll “ganz genauso” strafbar sein wie “Terrorismus” selbst (wobei sich der Vorschlag nicht auf Inhalte bezieht, die von einem Gericht als illegal eingestuft wurden, sondern ganz allgemein auf unbestimmte “terroristische Inhalte”)

Weiterlesen

14 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

George Orwell – Der Ruf nach Freiheit

Der Film “Der Ruf nach Freiheit” basiert auf biographischen Nachforschungen des Autors Anthony Grace. In der Dokumentation des Regisseurs Mark Littlewood wird das Leben von George Orwell, mit bürgerlichem Namen Eric Arthur Blair, noch einmal lebendig. Orwells Werk hat bis heute nichts von seiner Brisanz eingebüßt.

George Orwell (Deutsche Dokumentation) Der Ruf nach Freiheit

Die Fabel “Farm der Tiere” und der Roman “1984″, eine Schreckensutopie über das Leben in einer totalitären Gesellschaft, sind die populärsten Bücher von George Orwell. Bei dem Roman”1984″ handelt es sich um eine düstere und hoffnungslose Vision, über die Zerstörung des Menschen mittels einer

Weiterlesen

11 Stimmen, 4.73 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)

Auf Nummer sicher (ZDF Doku-Thriller )

Im letzten Jahrhundert erschien der Roman von Aldous Huxley “Schöne neue Welt”. Eine Vision des Schreckens von einer manipulierten, konditionierten und »kontrollierten Gesellschaft, die heute vielleicht aktueller ist als jemals zuvor. In einer nach Huxleys Werk benannten “Kleinen Fernsehspiel”-Reihe zeichnen fünf Filme ihr eigenes, ebenfalls wenig optimistisches Bild, der nicht allzu fernen Zukunft. Den Anfang machte der Film “Auf Nummer sicher”.

“Auf Nummer sicher” arbeitet neben der skizzierten Spielfilmhandlung mit Experten-Interviews, Dokumentar-Material und einer Mischform aus dokumentarischen Aufnahmen, in denen fiktive Figuren auftauchen und findet so eine formal äußerst spannende und zeitgemäße filmische Mischform.

Auf Nummer sicher – Big Brother is watching you

»Der bedrohte Frieden – heute Carl-Friedrich von Weizsäcker

 

9 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)