Tag Archiv für Offenbarung

Was ist Erlösung?

Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat. Johannes  Evangelium » Kapitel 3 Vers 6

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! Johannes Evangelium » Kapitel 14 Vers 6

Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richte, sondern damit die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, weil er nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes geglaubt hat. » Johannes Evangelium » Kapitel 3 Verse 17, 18

Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm. Johannes Evangelium » Kapitel 3 Vers 36

Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in » Christus Jesus, unserem Herrn. Römer » Kapitel 6 Vers 23

Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit. Wenn wir sagen, dass wir nicht gesündigt haben, so machen wir ihn zum Lügner, und sein Wort ist nicht in uns. 1. Johannes » Kapitel 1 Verse 8 – 10

Buße (Umkehr): Bekennung der Sünden. Die Herzensumkehr und Gesinnesänderung des Menschen Gott gegenüber.

Wie geschrieben steht: »Es ist keiner gerecht, auch nicht einer; es ist keiner, der verständig ist, der nach Gott fragt. Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der » Gutes tut, da ist auch nicht einer. Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen; ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit, ihre Füße eilen, um Blut zu vergießen; Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn, und den Weg des Friedens kennen sie nicht. Römer » Kapitel 3 Verse 10 – 17

Denn alle haben gesündigt und verfehlen die Herrlichkeit, die sie vor Gott haben sollten, so dass sie ohne Verdienst gerechtfertigt werden durch seine Gnade aufgrund der Erlösung, die in Christus Jesus ist. Römer » Kapitel 3 Vers 23, 24

Und so gewiss es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das » Gericht, so wird der Christus, nachdem er sich einmal zum Opfer dargebracht hat, um die Sünden vieler auf sich zu nehmen, zum zweiten mal denen erscheinen, die auf ihn warten, nicht wegen der Sünde, sondern zum Heil. Hebraeer » Kapitel 9 Verse 27, 28

Gott wird jedes Werk vor ein Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse. Prediger » Kapitel 12 Vers 14

Wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder das empfängt, was er durch den Leib gewirkt hat, es sei gut oder böse. 2. Korinther » Kapitel 5 Vers 10

Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand.

Und das Meer gab die Toten heraus, die in ihm waren, und der Tod und das Totenreich gaben die Toten heraus, die in ihnen waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod.

Und wenn jemand nicht im Buch des Lebens eingeschrieben gefunden wurde, so wurde er in den Feuersee geworfen. » Offenbarung » Kapitel 20 Verse 11 bis 15

Wohl dem, dessen Übertretung vergeben, dessen Sünde zugedeckt ist! Wohl dem Menschen, dem der Herr keine Schuld anrechnet, und in dessen Geist keine Falschheit ist! Psalm » Kapitel 32, Vers 1, 2

Alle Menschen sind » Sünder. Es gibt nicht einen der gerecht ist. Jeder prüfe sich selbst. Dazu braucht man nur die » 10 Gebote in der Bibel lesen und dann wird jeder feststellen, wie oft er in seinem Leben gesündigt hat. Dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob man weniger oder mehr Sünden begannen hat.

Der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe Gottes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn. Römer » Kapitel 6, Vers 23

10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Der letzte Countdown – Countdown to Eternity

Die Dokumentation wirft einen provokanten und nachdenklichen Blick auf die “Zeichen der Zeit” und lässt verschiedene Experten zu Wort kommen. Wird die Zuverlässigkeit der Bibel durch erfüllte Prophetie belegt? In diesem Film werden verschiedene Bereiche der biblischen Prophetie und ihre Erfüllung vorgestellt. Worauf steuert unser Planet zu?

Wie können wir wissen, ob wir in den letzten Tagen der Erde leben? Welche Kennzeichen hierfür nennt uns die Bibel? Der Film untersucht eine Reihe von prophetischen Themenkreisen wie Umwelt, moderne Technik, moralische Werte, Israel, Globalisierung und das Streben nach einer Welteinheitsreligion.

Wohin geht die Menschheit? Gibt die Erde uns ein Signal, damit wir aufwachen? Gibt es eine objektive Wahrheit? Wer weiß die Antworten auf unsere Sehnsucht und Verzweiflung? Ist dies das Ende des Zeitalters?

Wir blicken heute auf eine Welt voller Frage. Wohin führt uns all unsere wissenschaftliche Erkenntnis mit unserer Unmoral? Gibt es absolute moralische Werte? Gibt es einen Gott und wenn ja, ist er ein Gott der Liebe? Warum gibt es soviel Leid und Schmerzen? Wenn es tatsächlich einen Gott gibt, wie können wir wissen, dass er existiert? Und will sich dieser Gott der Menschheit mitteilen?

Dokumentation – Der letzte Countdown

Eine Art, wie Gott sich der Menschheit offenbart hat, ist durch die Bibel. Verglichen mit anderen Büchern ist sie absolut einzigartig. Besonders spannend an der Bibel ist die Prophetie. Das Wort Gottes ist in seinen Voraussagen 100prozentig genau.

Eine der bemerkenswertesten Prophetien der Bibel findet man im » Buch Daniel. Der Engel Gabriel sagt den genauen Tag voraus, an dem Jesus als König auftreten wird und zwar 500 Jahre später. In Daniel » 9, 25 sagt Gabriel zu Daniel: „So sollst Du denn erkennen und verstehen: Von dem Zeitpunkt an, als das Wort erging, Jerusalem wieder herzustellen und zu bauen, bis zu einem gesalbten, einem Fürsten, sind es 7 Wochen und 62 Wochen.”

Das sind 69 Jahr-Wochen und nach der antiken Zeitrechnung zählte ein Jahr 360 Tage. Gabriel sagte damit also, dass zwischen dem Erlass und dem Erscheinen, 173.880 Tage vergehen würden. Der Erlass, Jerusalem wieder aufzubauen, erging am 14. März 445 vor Christus wie man aus » Nehemia 2 lesen kann. Der einzige Zeitpunkt an dem Jesus sich als König huldigen ließ, war am sogenannten Palmensonntag, seinem Einzug nach Jerusalem. Dies geschah am 6. April 32 nach Christus.

Vom 14. März 445 vor Christus bis zum 06. April 32 nach Christus Jesus sind es genau 173.880 Tage. Dieser Abschnitt wurde bereits 300 Jahre vor Christi Geburt ins Griechische übersetzt und ist bis heute, ein erstaunlicher Beweis dafür, das Jesus genau der war, für den er sich ausgab. Diese mathematische Voraussage ist so erstaunlich, dass Skeptiker den Schluss zogen, das Buch

Weiterlesen

20 Stimmen, 4.95 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Die Frau und das Tier

Die Bibel beschreibt im Buch der » Offenbarung nicht nur das Auftreten des Antichristen, sondern widmet sich in zwei ganzen Kapiteln einer mysteriösen „Frau“, die auf einem Tier reitet. Wer ist diese Person? Die Reformatoren sahen in ihr die römisch-katholische Kirche. Heute jedoch reichen sich weltweit Protestanten und der Vatikan die Hand zur Versöhnung. Tenor ist, die katholische Kirche hat sich gewandelt. Aber trifft das wirklich zu?

Der sehr gut recherchierte Film „Die Frau und das Tier” porträtiert diese Gestalt, deren Einfluss auf historische, gegenwärtige und künftige Weltereignisse, sowie ihre Rolle bei der Entstehung einer Einheitsreligion und des antichristlichen Reiches.

Die Frau und das Tier

Vor ungefähr 2500 Jahren gab Gott dem » Propheten Daniel eine Vision von vier seltsamen Tieren. Diese vier Tiere stellen die Weltreiche der Menschheitsgeschichte dar. Babylon, Medo-Persien, Griechenland und das römische Reich. Diese Vision Daniels beschreibt zahlreiche Einzelheiten dieser Weltreiche so genau, dass Kritiker behaupteten, die Prophetien seien im Nachhinein geschrieben worden. Lange Zeit versuchten Sie dies zu beweisen. Jedoch ohne Erfolg.

Diese spannende Dokumentation beschäftigt sich mit dem vierten Tier. Als Symbol für das römische Reich beinhaltete es Elemente, der vorangegangenen Weltreiche. Aber es war furchtbarer, schrecklicher und außergewöhnlich stark. Und es hatte große eiserne Zähne. Es fraß die damalige Welt und zermalmte alle, die sich gegen es auflehnten.

Die Geschichte zeigt, dass das Römische Reich, diese und die anderen Einzelheiten der Prophetien Daniels erfüllten. Fast 700 Jahre nach Daniel wurden dem Apostel Johannes um 95 nach Christus drei weitere Visionen über dieses schreckliche vierte Tier gegeben. Diese Prophetien findet man im Buch der Offenbarung » Kapitel 12, 13 und 17. Zu dieser Zeit waren die drei Weltreiche, welche durch die ersten drei Tiere repräsentiert wurden, genauso aufgestiegen und zerfallen, wie es Daniel vorausgesagt hatte.

Inzwischen war das vierte Tier, zum Höhepunkt seiner Macht gelangt. Auch dieses Reich sollte zerfallen. Aber im Gegensatz zu seinen drei Vorgängern und

Weiterlesen

17 Stimmen, 4.94 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Der Sternenkranz ist die Folge eines Gelübdes

Die Idee zur Europaflagge kam einem Belgier 1955 beim Anblick einer Marienstatue

„Und ein großes Zeichen erschien im Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet, und der Mond unter ihren Füßen, und auf ihrem Haupt eine Krone mit zwölf Sternen.“ (Die Offenbarung Jesu Christi durch Johannes » Kapitel 12, Vers 1)

Quelle Artikel aus » Welt.de von Thomas Pinzka

Die Europaflagge: Zwölf goldene Sterne auf dunkelblauem Grund. Fragt man danach, was diese zwölf Sterne symbolisieren, stößt man auf unterschiedliche Antworten. Viele wissen gar keine Antwort und reagieren mit einem

Bildquelle: © Henner Damke Fotolia.com

Achselzucken. Andere können sich noch erinnern, dass die Europäische Union einmal aus zwölf Staaten bestanden hat und glauben damit die Antwort gefunden zu haben. Doch damit liegen sie falsch. Die Geschichte der Fahne hat ihren Ursprung … » zum Artikel

Weitere Auszüge aus dem Beitrag “Der Sternenkranz ist die Folge eines Gelübdes”

“Die Zwölfzahl der Sterne ist ein Hinweis auf die zwölf Stämme Israels (» Gen Kapitel 37,Vers 9) und somit auf das auserwählte Volk Gottes.”

“Der Kranz als Symbol des Erfolges und des Triumphes signalisiert die Unbesiegbarkeit der Frau. In der Offenbarung spricht Johannes nur von einer “Frau”. Er nennt sie aber nicht Maria. In der katholischen Auslegung wurde aber eine Zeitlang die “Frau” in der Offenbarung mit Maria gleichgesetzt. Weil einige Kapitel später in der Offenbarung erwähnt wird, diese Frau würde den Messias gebären, müsse sie damit auch die Mutter Jesu sein.”

“Dagegen spricht aber, dass diese “Frau” in (» Kapitel 12, Vers 17) der Offenbarung als “Mutter der Christen” bezeichnet wird. Daher wäre es am naheliegendsten, in der erwähnten “Frau” das Symbol für das Gottesvolk in seiner Einheit von Altem und Neuem Bund zu sehen, so ein Religionswissenschaftler …” » Zum Artikel

Mehr zum Thema Offenbarung

Weiterlesen

14 Stimmen, 4.93 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)