Und alle haben geschwiegen

Jahrelange Misshandlungen und Folterungen in kirchlichen und staatlichen Einrichtungen an Kindern und Jugendlichen. Greueltaten an hundert Tausenden von Kindern und Jugendlichen.

ZDF Dokumentation – Und alle haben geschwiegen

“Die schlimmste Haltung ist die Gleichgültigkeit” (Jean-Paul Sartre)”.

Enthüllungsbuch des Spiegel-Journalisten Peter Wensierski
Anzeige

 

 

„Schläge im Namen des Herrn“ – Das Buch richtet sich gegen die Kultur des Schweigens. Erschütternde Erlebnisse von Betroffenen, die als Kinder systematisch misshandelt wurden.

» Interview mit dem Autor des Buches „Schläge im Namen des Herren“

 

 

 

 

 

Weitere Beiträge zum Thema

» n-tv.de  Sexueller Missbrauch in Kloster Ettal

» Süddeutsche.de -  Sexueller Missbrauch in der Kirche

» FAZ.net -  Missbrauch in katholischer Kirche

» Rundschau-online.de Evangelische Kirche meldet Missbrauchsfälle

 

Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher verwenden wir für Social Media das 2-Klick-Button-System. Erst ein Klick auf den Schalter aktiviert den Button. Mit dem zweiten Klick können Sie Ihre Weiterempfehlung wie gewohnt senden.

Und alle haben geschwiegen
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. “Und alle haben geschwiegen” — Und jetzt?

    Die am Ende des ZDF-SPIELFILMS “Und alle haben geschwiegen” von Paul (Matthias Habitch) erwähnte ZWANGSARBEITSSTÄTTE IM MOOR, das ev.-luth. Bethel-eigene FREISTATT IM WIETINGSMOOR – heute „Bethel im Norden“ genannt – wurde schon in dem im Jahre 1984 ausgestrahlten ZDF-SPIELFILM “Das Ende vom Anfang” wahrheitsgemäß und realitätsnah dargestellt und porträtiert, aber danach – weil derzeit von Bethel einfach abgestritten – einfach wieder zugebuddelt und vergessen, d.h. weiterhin totgeschwiegen.

  2. .
    WICHTIGER HINWEIS FÜR ALLE BETROFFENEN MISSHANDELTEN UND AUSGEBEUTETEN EHEMALIGEN HEIMKINDER, INTERESSIERTE UND UNTERSTÜTZER !

    Ich, der Australier Martin MITCHELL ( Jg. 1946 ), auch vielen als »martini« bekannt, selbst ein Betroffener der Kinderheimhöllen Deutschlands der 1960er Jahre ( der sich schon 10 lange Jahre mit diesem Thema beschäftigt ! ) – u.a. auch selbst ein ex-Freistätter ist – habe am Freitag, 22. September 2013, um 01:51 Uhr (MEZ) folgenden Thread zu diesem Thema im HEIMKINDER-FORUM.DE eröffnet: »ÖFFENTLICHE DEBATTE zum ZDF-Film “Und alle haben geschwiegen” ausgestrahlt im TV europaweit am 04.03.2013. — Öffentliche Zuschauer-Kommentare dazu: SAMMELSTELLE:« @ http://heimkinder-forum.de/v3/board3-heim-talk/board7-offener-talk-heime/16287-öffentliche-debatte-zum-zdf-film-und-alle-haben-geschwiegen-ausgestrahlt-im-tv-europaweit-am-04-03-2013-öffentliche-zuschauer-kommentare-dazu-sammelstelle/?s=b18b3e813c17d7914a27ec86cf8aaa6abfafbcfd und trage alles was mit diesem Thema zu tun hat DORT zusammen.
    .

  3. Ein Ehemaliges Heimkind, Martibn MITCHELL ( Jg. 1946 ), selbst Insasse in den frühen 1960er Jahren in diesen nachkriegsdeutschen ( westdeutschen ! ) Kinderheimhöllen – z.B. auch in der Bethel-eigenen evangelisch-lutherischen ANSTALT FREISTATT IM WIETINGMOOR – meldet sich zu Wort.

    Habe noch Glück gehabt: Bin dieser Hölle entronnen mit 17½ Jahren und am 24. März 1964 nach Australien ausgewandert. Seither ununterbrochen hier in Australien ansässig.

    Ich selbst habe den ZDF-SPIELFILM “Und alle habe geschwiegen” noch nicht gesehen, und kann mich daher nur nach den bisherigen Kommentaren anderer Zuschauer und Zuschauerinnen, die ihn gesehen haben, richten.

    Zu diesem Zweck habe ich über die letzten ca. zwei / drei Wochen hinweg sicherlich 95% aller in Deutschland, Österreich und der Schweiz öffentlich abgegebenen Kommentare und Stellungnahmen – Lob und Kritik ! – zu diesem ZDF-SPIELFILM “Und alle habe geschwiegen” im Internet gelesen und studiert — geradezu überall danach gesucht.

    Aber auch ohne diesen ZDF-SPIELFILM “Und alle habe geschwiegen” selbst gesehen zu haben, bin ich der Meinung:

    Gute Filmschauspieler und Filmschauspielerinnen in aller Welt versuchen immer ihr Allermöglichstes zu geben sich in die Rolle derer und in das von ihnen Erlebte deren Geschichte sie darstellen wollen zu versetzen — und können dies auch durchaus realitätsnah vollbringen wenn sie es tatsächlich wollen. Viele Filmschauspieler und Filmschauspielerinnen konsultieren auch persönlich über die Materie, die es gilt darzustellen eingehend mit direkt Betroffenen selbst, z.B. mit direkt Betroffenen eines Disasters, mit direkt Betroffenen eines Holocaust oder mit direkt Betroffenen eines gesellschaftlichen Skandals worüber die Öffentlichkeit mit einer bestimmten Filmdarstellung unbedingt aufgeklärt werden soll und muß. — Siehe, diesbezüglich, z.B., auch den ( 1993 ) SPIELFILM “Schindlers Liste”, den ( 1993 ) Nordirlandkonflikt-SPIELFILM und IRA-Drama “Im Namen des Vaters” / “In the Namen of the Father” oder auch den ( 1988 ) SPIELFILM “Ein Schrei in der Dunkelheit” ( spielte in Australien ), wenn man DIESE DREI SPIELFILME jetzt mal zum Vergleich nimmt. Ich glaube nicht, dass jemand der DIESE DREI SPIELFILME gesehen hat danach noch falsche Vorstellungen bezüglich dem, jeweilig, darin behandelten und beinhalteten Thema hätte haben können.

    Wie aber sieht die deutsche Gesamtgesellschaft jetzt, nach der Ausstrahlung im deutschen Fernsehen des ZDF-SPIELFILM “Und alle habe geschwiegen” wirklich die Ehemaligen Heimkinder und ihr Schicksal ?

    Hat es wirklich etwas daran geändert dass “alle” “geschwiegen” “haben” ? – Wird es die deutsche Gesamtgesellschaft jetzt dazu bewegen von jetzt an aufzuhören zu schweigen ? – Haben sie wirklich mitgekriegt und verstanden was damals in ihrem Lande flächendeckend und über Jahrzehnte hinweg – im Nachkriegsdeutschland ! – geschah und heute noch immer nicht gesühnt ist, und dass die Verantwortlichen dieses Unrecht auch nicht sühnen wollen ?

    Wird es die deutsche Gesamtgesellschaft dazu bewegen etwas dagegen zu tun und wird die deutsche Gesamtgesellschaft zumindest versuchen den Opfern zu ihrem Recht zu verhelfen und dafür zu sorgen dass ihnen Gerechtigkeit widerfährt

    Oder werden sie jetzt alle auch weiterhin schweigen ?

Hinterlasse eine Antwort